Kortel Design

Startseite > Gebrauchsanweisung > Kamasutra II > Kamasutra II: Einstellungen des Gurtzeugs

Kamasutra II: Einstellungen des Gurtzeugs

Mis à jour le Donnerstag 19. November 2009

PNG - 72.1 kB
kama_different_reglage_de

PNG - 99.4 kB
kama_influence_reglage_de

Hier ist die Beschreibung für die Einstellungen Ihres Gurtes „Kamasutra II“:

 Einstellungen für den Komfort

  • Nehmen Sie die aufrechteste Position ein, die Sie beim Fliegen haben können.
  • Lockern Sie alle Einstellungen (Lenden-, Rücken-, Schultergurte und den Beingurt).
  • Ziehen Sie das Lenden- und Rücken- Gurtband so fest an, dass Sie sich wohl fühlen.
  • Schliessen Sie den Brustgurt.
  • Ziehen Sie die Schultergurte leicht an.
  • Ziehen Sie den Beingurt leicht an (vermeiden Sie, Ihn zu straff zu ziehen).

So, das war’s. (fast).

Um von einer sitzenden Position in eine liegende Position zu gelangen, genügt es, die Schultern nach hinten zu drücken und das Becken leicht auf dem Sitzbrett nach vorne zu schieben. Wenn Sie dabei Ihre Schultergurte nahe am Hauptverbindungspunkt gleiten sehen, ist das das Zeichen dafür Ihr funktionierendes System.
Um wieder in die sitzende Position zu gelangen, genügt es, sich aufzurichten und das Becken schön hinten im Sitz zurechtzurücken.

 Einstellungen für die Stabilität

Um die Stabilität Ihres Gurtes „Kamasutra II“ einzustellen, brauchen Sie nicht den Bauchgurt anzuziehen.
Es ist so, dass im Gegensatz zum herkömmlichen ABS-System, welches funktioniert wenn der Bauchgurt angezogen ist (und was nebenbei das Risiko eines Twist in einer kritischen Flugsituation erhöht), das System der Stabilisierung im V unabhängig von der Einstellung des Bauchgurtes ist.
Es genügt, die Gurtbänder des V (in rosa auf der Abbildung) mehr oder weniger straff anzuziehen, um die Roll-Sensibilität des Gurtes einzustellen. Diese Einstellung ist auch in der Luft leicht zugänglich.

Realisiert mit SPIP | Kortel Design - 1096, avenue André Lasquin 74700 Sallanches France - +33950107327 - info@korteldesign.com